Wasserbettcenter Chur
Gut 300 Teilnehmer waren gemeldet und standen um 9.00 Uhr am Start bei der Mittelstation der Pizolbahnen. Die Läuferinnen und Läufer der Extreme Strecke hatten +1'950 / -1'500 Hm auf der Distanz von 17,5 km von der Mittelstation Pizolbahn Wangs – Pizolhütte – Furt – Pizolhütte – Furt zu absolvieren. Ein ideales Training also für die TeilnehmerInnen der Patrouille des Glaciers Ende April. Für die Speed Strecke Startenden standen +1'200 / -750 Hm und 10 km von der Mittelstation Pizolbahn Wangs – Pizolhütte – Furt auf dem Programm.

Der starke Nebel machte für alle das Rennen noch zur grösseren Herausforderung. Souverän meisterte der Lokalmatador Geri Schneider aus Mels die Strecke am Besten und gewann die Extreme mit 1.20 Min. Vorsprung auf unser Flütsch Skitouring Mitglied Stephan Hugenschmidt gefolgt von Sandro Schlegel als 3. und Marco Wildhaber Flütsch Skitouring Team auf dem 4. Rang.

Insgesamt zeigte das gesamte Team (11 Mitglieder am Start) einmal mehr eine hervoragende Leistung. Mit einem 2., vier 3. und 10 Topten Rangierungen war es eines der erfolgreichsten Teams insgesamt.

Herzliche Gratulation für die Top Leistungen!

Bilder

Rangliste

 


<< zurück